Einheit Und Umgang Mit Sünden

Geschwister im Iman,
Wir alle sehen ein und spüren, dass die Stunde der Abrechnung sehr nah ist. Die meisten kleinen Zeichen der Stunde sind schon vollständig eingetreten. Wir thematisieren heute eines von diesen Zeichen, nämlich die offene Feindschaft gegenüber dem Islam im Allgemeinen. So wie es der Prophet s.a.s. uns sinngemäß prophezeit hat: „Die Völker werden über euch herfallen, wie hungrige Männer über aufgetischtes Essen. Da fragte jemand unter den Sahabern r.a. : Ist es so, weil wir zu dieser Zeit so wenige sein werden oh Gesandter Allahs? Da sagte er s.a.s.: Ihr werdet zu dieser Zeit sogar viele sein, aber ihr werdet wie Schaum am Meer sein.“ (Abu Dawud)
Geehrte Geschwister, was unternimmt der Schaum gegenüber den Wellen des Meeres? Er schwimmt mit und lässt sich tragen, er wehrt sich nicht! In allen Himmelsrichtungen wird er getragen dieser Schaum. Viel aber ohnmächtig.
Ein Ansatz um mit dieser Schwäche umzugehen ist, wäre die Einigung für Allahs Wohlgefallen. Und um das zu erreichen müssen wir einen wichtigen Punkt verstehen: Es gibt und wird keinen Menschen geben, der keine Fehler macht! Wir müssen realistisch sein und nicht realitätsfremden Idealen nacheifern. Und weil es eben keinen fehlerfreien Mensch gibt, brauchen wir dazu eine Anleitung von unserer Religion, wie wir die Prioritäten richtig setzen. Das ist wichtig liebe Geschwister wir müssen am Tisch setzen und mit einander reden, wie wir unser Zusammenleben regeln und wo wir uns in der Zukunft sehen. Oder will jemand sein Schicksal dem Zufall überlassen? Es gibt ein englisches Sprichwort das ungefähr heisst: If you are not on the table you are on the menu. Im deutschen würden wir sagen, wenn du nicht am Tisch sitzt und mit entscheidest wird über dich entschieden.
Es ist keine Schande, dass wir einen Fehler begehen. Aber es ist die größte Schande, dass wenn wir einen Fehler begehen, keine positive Veränderung folgen lassen und bei dem Fehler bleiben! Und was noch schlimmer als das ist: Wenn jemand einen Fehler macht, auf dem Fehler beharrt, für den Fehler sogar diskutiert und denkt, dass er richtig liegt.
Ein apokalyptisch anmutender Zustand wie manche Geschwister mit ihren Sünden umgehen. Anstelle die Rückkehr zu Allah zu fürchte und von einem Irrweg zur Rechtleitung zurück zukehren, gehen einige Geschwister von einem Batilweg zum neuen Batilweg und entfernen sich so von der Gemeinschaft der Mitte.
Meine Geschwister, es gab schon Fehler zur Zeit des Propheten s.a.s. und der besten Generation… sogar Streitigkeiten, zu denen Allah Verse herab gesandt hat. Allah sagt: „Wenn ihr miteinander über etwas streitet, dann bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr wirklich an Allah und den jüngsten Tag glaubt. Das ist am besten und am ehesten ein guter Ausgang.“ (4:59)
Die Offenbarung ist gekommen, um die Menschen zu mahnen, aufzuklären und ihnen den richtigen Weg zu zeigen. Und niemand hat dieser Offenbarung (Quran und Sunnah) widersprochen, außer diejenigen, deren Herzen krank waren….
Und wo doch die Krankheit zur Zeit des Propheten s.a.s. der Nifaq (die Heuchelei) war, haben wir zu unserer heutigen Zeit verschiedene Menschen, die sich das Recht nehmen der originalen Offenbarung zu widersprechen!
Vorwände wie “mein Verstand widerspricht jetzt“, so als ob ein einzelner Menschenverstand der Masstab für unsere Weltreligion al Islam sei. Oder seien es philosophische Ansätze oder Ansichten, oder sei es eine Meinung von einem politischen Führer oder der Ansicht eines spezifischen Gelehrten. Es gibt viele Scheinargumente, welche uns von der Einigung der Muslime entfernen.
Und jetzt sage ich dir mein Bruder, eine erschreckende Wahrheit! Und zwar: über wen hast du grade nachgedacht?
Wenn du gerade über eine Person nachgedacht hast, die nicht du selbst bist, dann hast du grade selbst einen Fehler gemacht!
Wenn du aber grade über dich selbst nachgedacht hast, also über deine eigenen Fehler, dann machst du es richtig! Denn der erste Schritt ist, dass wir unsere eigenen Fehler erkennen, nicht die Fehler unserer Geschwister geschweige denn die Fehler unserer Geschwister zu suchen!
Und falls du einen Fehler sehen solltest, dann suche für deinen Bruder eine bis zu siebzig Entschuldigungen! Und wenn du keine findest, dann sag: Möge es eine Entschuldigung geben, die ich nicht kenne. (Bayhaqi)
Und höre, was dir dein Schöpfer sagt! Allah sagt dir: „Oh die ihr glaubt, meidet viel von den Mutmaßungen; gewiss, manche Mutmaßung ist Sünde.
Und spioniert anderen nicht nach, und führt nicht üble Nachrede übereinander. Möchte denn einer von euch gern das Fleisch seines Bruders, wenn er tot sei, essen? Es wäre euch doch zuwider. Und fürchtet Allah. Gewiss, Allah ist Reue-Annehmend und Barmherzig.“ (49:12)
Deswegen rechne mit dir selbst ab, bevor Allah, der gerechteste und beste Richter mit dir abrechnet! Denn es ist keine leichte Angelegenheit eine Sünde zu begehen, die einmal zu den großen Sünden zählt und auch noch mit dem Recht auf Würde anderer verbunden ist, wie das lästern! Deswegen befiehlt Allah tealah dir Ihn s.w.t. zu fürchten! Und Allah ist wahrlich reue-annehmend und barmherzig, wenn du zu Ihm zurück kehren willst.
So halte ich mich selbst und euch als aller erstes zur Gottesfurcht an! Denn mit der eigenen Gottesfurcht beginnt man die Fehler zu beseitigen. Und die Herzen näheren sich einander, wenn man hört, wie über einem Entschuldigungen gesucht werden bzw. Verständnis füreinander hat.
Und als zweites halte ich mich selbst und euch zu gutem Charakter an! Denn auch wenn wir alle Fehler haben, und vielleicht Probleme mit anderen haben, so werden sie niemals mit schlechtem Benehmen gelöst! Sie werden dadurch nur noch größer! Wo doch unser bestes Beispiel, der Prophet Mohammad s.a.s. gesagt hat: „Der schlechte Charakter macht die Taten kaputt, so wie Essig den Honig schlecht macht.“ (Tabarani)
Und als letzes halte ich mich selbst und euch an, eine reine Absicht zu haben, dieser Gemeinschaft zu helfen, und die Brüderlichkeit unter uns zu stärken. Und das geht nicht, ohne dass wir unsere Nafs bändigen und erziehen. Und Gewiss der Schaitan hat zum Ziel unter uns Streitigkeiten zu bringen! Und Allah verspricht dir, in dem Er s.w.t. sagt: „Was aber jemanden angeht, der den Stand seines Herrn gefürchtet hat und seiner Seele die (bösen) Neigungen untersagt hat, so wird der (Paradies)garten sein Zufluchtsort sein.“ (79:40,41)
Deswegen antwortet Allah und Seinem Gesandten (8:24) meine Geschwister! Antwortet Allah, indem ihr nach den Worten Allahs handelt! Und antwortet dem Gesandten s.a.s., wo er euch doch (sinngemäß) sagt: „Ich verspreche ein Haus am Rande des Paradieses dem, der es unterlässt zu streiten, auch wenn er im Recht ist; und ein Haus in der Mitte des Paradieses dem, der es unterlässt zu lügen, auch wenn es aus Spaß ist; und ein Haus am höchsten Ort im Paradies ..Wem ya Rassullullah?! Dem, der einen vorzüglichen Charakter besitzt.“ (Abu Dawud)
Deswegen bitten Wir Allah s.w.t. uns zu allen drei Kategorien gehören zu lassen und unsere Gemeinschaft zu stärken und zu vereinen. Damit wir bald selbst den Kurs angeben und uns von nichts und niemanden führen lassen ausser durch unsere vollständige und innige Treue zu Allah tealah und seinem letzten Propheten s.a.v.s.

Menü