Vorzüge und Bedingungen von La ilaha illa Allah

Und wisset, möge Allah sich euer erbarmen, dass die besten und erhabensten Wörter, die Worte des Monotheismus, La ilaha illa Allah (Es gibt keine Gottheit außer Allah) sind. Denn dies ist das Wort (La ilaha illa Allah) weswegen die Erde und die Himmel errichtet worden sind und weshalb alle Geschöpfe erschaffen wurden. Und mit diesem (Wort) wurden die Gesandten entsandt und die Bücher herabgesandt und die religiösen Gesetze eingeführt. Und deswegen wurden die Waagen errichtet und die Bücher wurden platziert und die Versammlungsorte, das Paradies und die Hölle, entstanden. Und die Schöpfung wurde in Gläubige und Ungläubige und Fromme und Frevler unterteilt. Und es ist der Ursprung der Schöpfung und der Befehl und die Belohnung und die Bestrafung. Und danach werden die Ersten und die Letzten am Tag der Wiederauferstehung befragt. Und es ist die festeste Handhabe und das Wort der Gottesfurcht. Und es ist das Wort des Glaubensbekenntnisses. Und der Schlüssel ins Reich der Glückseligkeit. Und die Grundlage der Religion und deren Abstammung und deren höchste Angelegenheit. Allah bezeugt, daß es keinen Gott gibt außer Ihm; und (ebenso bezeugen) die Engel und diejenigen, die Wissen besitzen; der Wahrer der Gerechtigkeit. Es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Allmächtigen und Allweisen.“ [ Al Imran: 18] Und wie viele erhabene und edle Vorzüge und vielzählige Eigenschaften dieses gewaltigen Wortes gibt es doch! Und es ist unmöglich (alles) nachzuforschen und umfassen.
Diener Allahs: Es ist Pflicht für jeden Muslim, zu wissen, dass das Wort des Monotheismus La ilaha illa Allah (Es gibt keine Gottheit außer Allah), welches die besten und vorzüglichsten und vollkommensten Worte sind, von Allah nicht angenommen wird nur durch das Aussprechen mit der Zunge ohne das Bemühen des Dieners dessen Bedeutung umzusetzen oder die Umsetzung der grundsätzliche Bedeutung wie die Verneinung des Schirk (Beigesellung) und Bestätigung des Monotheismus zu Allah mit vollkommener Überzeugung der Glaubenslehre an die Inhalte und Ihre Umsetzung. Dadurch wird der Diener zu einem wahren Muslim. Und dadurch wird er von den Leuten von La ilaha illa Allah (Es gibt keine Gottheit außer Allah).
Diener Allahs: Und dieses gewaltige Wort beinhaltet, dass alles was neben Allah ist keine Gottheit ist. Und die (genommenen) Gottheiten neben Allah sind vollkommen nichtig und deren Bestätigung die größte Ungerechtigkeit und der höchste Irrweg.
Allah, der Erhabene, sagte: Und wer ist weiter abgeirrt als jemand, der anstatt Allahs jemanden anruft, der ihn nicht erhört bis zum Tag der Auferstehung? Und sie achten nicht auf ihr Bittgebet. Und wenn die Menschen versammelt werden, werden sie ihnen feind sein, und sie werden den von ihnen (empfangenen) Dienst verleugnen.“ [Al Ahqaf: 5-6]
Und Er, der Erhabene, sagte: „Dies, weil Allah die Wahrheit ist und weil das, was sie anstatt Seiner anrufen, das Falsche ist, und weil Allah der Erhabene, der Große ist.“ [Al Hajj: 62]
Und Er, der Erhabene, sagte: denn Götzendienst ist fürwahr ein gewaltiges Unrecht.”[Luqman: 13]
Und Er, der Erhabene, sagte: Die Ungläubigen sind die Ungerechten.“ [Al Baqarah: 254]
Und Die Ungerechtigkeit, Diener Allahs, ist das Platzieren einer Sache an dem falschen Platz. Und ohne Zweifel ist das Verrichten der Gottesdienstlichen Handlungen zu jemand anderem als Allah eine Ungerechtigkeit, da es ein Platzieren (der Gottesdienstlichen Handlungen) an dem falschen Platz ist. Denn es ist die absolut größte und gefährlichste Ungerechtigkeit.
Diener Allahs: Wahrlich, dieses gewaltige Wort (La ilaha illa Allah), beinhaltet einen Sinn den man verstehen muss und eine Bedeutung an der man festhalten muss. Das Aussprechen dieses (Wortes) ohne Verständnis dessen Bedeutung und ohne die Umsetzung in Taten des Inhalts ist mit Konsens der Leute des Wissens nutzlos. Wie Allah, Preis sei Ihm!, sagte: Und diejenigen, die sie anstatt Seiner anrufen, verfügen nicht über die Fürsprache, außer wer der Wahrheit entsprechend bezeugt, und sie wissen es.“ [Al Zukhruf:86]. Und die Bedeutung dieses Verses, laut den Leuten des Tafsir (Quranerklärung), ist: Außer wer bezeugt das es keine Gottheit gibt außer Allah und sie wissen mit ihren Herzen die Bedeutung was ihre Zungen ausgesprochen haben. Denn wahrlich das Glaubensbekenntnis erfordert das Wissen über den Bezeugten (Allah) und wenn es auf Unwissenheit basiert so ist es kein Glaubensbekenntnis. Und es erfordert die Wahrhaftigkeit und erfordert somit die Umsetzung dessen. Und damit, Diener Allahs, es wird deutlich das es für dieses gewaltige Wort Wissen benötigt mit der Umsetzung und der Wahrhaftigkeit. Und mit dem Wissen rettet sich der Diener vor dem Weg der Christen, welche ohne Wissen handeln. Und mit der Tat rettet er sich vor dem Weg der Juden, welche wissen aber nicht handeln. Und mit der Wahrhaftigkeit rettet er sich vor dem Weg der Heuchler welche offenkundig zeigen was sie nicht verinnerlicht haben. Und er wird mit dem Wissen und der Tat und der Wahrhaftigkeit von den Leuten des geraden Weges Allahs, von denjenigen denen Allah die Gunst erwiesen hat nicht von denjenigen, die Seinen Zorn erregt haben, und nicht von den Irregehenden!
Diener Allahs: Wahrlich La ilaha illa Allah bringt keinen Nutzen außer demjenigen der den Sinn, bestätigend und verneinend, kennt und dies verinnerlicht hat und danach handelt. Was nun denjenigen angeht der es ausspricht und offenkundig danach handelt ohne es verinnerlicht zu haben, so ist er ein Heuchler. Und was nun den angeht der es ausspricht und gegenteilig handelt und dem wiedersprüchlich handelt mit Beigesellung, so ist er ein Ungläubiger. Und ebenfalls derjenige, der es ausgesprochen hat und dann vom Islam abkehrt indem er einen Teil des Inhalts und der Rechte leugnet, so wird es ihm nichts nützen. Und ebenfalls derjenige, der es ausgesprochen hat, während er Arten der Gottesdienstlichen Handlungen zu jemand anderem als Allah verrichtet, wie die Bittgebete, die Opfergaben, das Gelöbnis, das um Hilfe Bitten, das Verlassen, die Rückkehr, die Hoffnung, die Furcht, die Liebe und ähnliches.
Wer etwas, von den Gottesdienstlichen Handlungen, was nur Allah zusteht für jemand andere verrichtet so ist er ein Mushrik (jemand der Schirk begeht) zu Allah dem Allmächtigen, selbst wenn er La ilaha illa Allah ausspricht, weil er nicht gemäß des Erforderten Monotheismus und der vollkommenen Aufrichtigkeit handelt, welche die Bedeutung und der Sinn dieses Wortes sind.
Diener Allahs: Wahrlich La ilaha illa Allah bedeutet: Es gibt niemanden den man mit Recht anbeten darf außer den Einzigen Gott und das ist Allah, den Einzigen, der keine Teilhaber hat.
Und die Gottheit sprachlich bedeutet: Das Angebetete. Und es gibt keine Gottheit außer Allah, bedeutet: Es gibt niemanden den man mit Wahrheit anbeten kann außer Allah. So wie Allah, der Erhabene, sagte: „Und Wir haben vor dir keinen Gesandten gesandt, dem Wir nicht (die Weisung) eingegeben hätten: “Es gibt keinen Gott außer Mir, so dient Mir!” [Al Anbiya:25] . Mit seiner Aussage, des Erhabenen: Und Wir haben ja bereits in jeder Gemeinschaft einen Gesandten erweckt: “Dient Allah und meidet die falschen Götter.” [Al Nahl:36] So verdeutlichte Er damit, dass Gottheit, das Angebetete bedeutet. Und das La ilaha illa Allah die vollkommene Aufrichtigkeit in den gottesdienstlichen Handlungen zu Allah alleine und das Fernbleiben der Anbetung der Falschen Götter bedeutet. Und deswegen, als der Prophet, Friede und Segen seien auf Ihm, zu den Ungläubigen von Quraisch sagte: „Sagt La ilaha illa Allah“ Sagten sie: Macht er denn die Götter zu einem einzigen Gott? Das ist fürwahr etwas sehr Verwunderliches.” [Saad:5]. Und das Volk von Hud sagte zu seinem Propheten als Er ihnen sagte, sagt La ilaha illa Allah. „Sie sagten: “Bist du zu uns gekommen, damit wir Allah allein dienen und das verlassen, dem unsere Väter immer gedient haben?“ [Al A’raf:70]. Sie sagten dieses und er rief sie doch zu La ilaha illa Allah, da sie verstanden hatten das damit die Verneinung von allen Gottheiten neben Allah und die Bestätigung Allahs alleine, der keine Teilhaber hat, gemeint ist. Denn La ilaha illa Allah umfasst die Verneinung und die Bestätigung. So verneint es alle Gottheiten neben Allah, dem Erhabenen. So ist alles was neben Allah ist, von den Engeln und den Propheten, abgesehen von anderen, keine Gottheit und ihm gebühren keinerlei Gottesdienstlichen Handlungen. Und bestätigt wird die Gottheit Allahs alleine, das bedeutet, dass der Diener keine andere Gottheit außer Ihm nimmt. Das bedeutet er beabsichtigt niemand anderen als Gottheit zu nehmen und das ist das Binden des Herzens. Und damit gemeint sind die Arten der Gottesdienstlichen Handlungen wie das Bittgebet und das Opfern und das Gelöbnis und ähnliches.
Diener Allahs: La ilaha illa Allah ist keineswegs nur ein Name welcher keine Bedeutung hat, oder ein Wort welches keine Wahrheit beinhaltet, oder ein Ausdruck ohne Inhalt sondern es ist ein Name für eine gewaltige Bedeutung. Und ein Wort mit einer erhabenen Bedeutung und es ist die Erhabenste aller Bedeutungen. Und das Erreichen des Freispruches von jeglicher Anbetung von allem was neben Allah ist und die vollkommene Akzeptanz zu Allah alleine in Demut und Unterwürfigkeit und Gier und Hoffnung und Rückkehr und Verlassen und beugend und niederwerfend und rufend und bittend. Denn der Gefährte von La ilaha illa Allah frägt niemanden außer Allah und bittet niemanden um Hilfe außer Allah und verlässt sich auf niemanden außer Allah und wünscht sich niemanden außer Allah und opfert für niemanden außer Allah und (er) verrichtet keinerlei Gottesdienstliche Handlungen zu jemand anderen als Allah und er lehnt alles ab was außer Allah angebetet wird und ist Allah gegenüber frei von alldem. Und dies, Diener Allahs, ist der wahrhaftige Gefährte von La ilaha illa Allah und der wahrhaftige Umsetzer dessen.
Oh Allah mache uns von den Leuten von La ilaha illa Allah, Oh Allah mache uns von den Leuten von La ilaha illa Allah, Oh Allah mache uns von den Leuten von La ilaha illa Allah, Oh Allah lass uns mit (La ilaha illa Allah) leben und darauf sterben, Oh Allah ermögliche uns die wahrhaftige Umsetzung dessen, und lasse uns, Oh Allah, mit (La ilaha illa Allah) in das Paradies, den Ort des Friedens, eintreten. Ich sage diese Worte und bitte Allah um Verzeihung für mich, für euch und alle Muslime für jede Sünde, so bittet Ihn um Verzeihung und Er wird euch verzeihen, Er ist ja der Allvergebende und Barmherzige.

Menü